Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 4

K.its e.V. - Frühgeborenen Eltern Treff (V102-000)

Mo. 08.01.2024 (15:00 - 16:30 Uhr) - Mo. 10.06.2024 in Lornsenstr
Dozentin:

Der Treff findet jeden 2. Montag im Monat statt!

Infos und Anmeldung nur über:
K.its e.V.
Ihre Ansprechpartnerin: Anja Bünte
Tel.: 04351-470213
E-Mail: info@foerderverein-kits.de
http://foerderverein-kits.de/

Stillcafé/Milchzeit - offene Gruppe (kostenlos & ohne Anmeldung) (V112-010)

Di. 09.01.2024 (10:00 - 11:30 Uhr) - Di. 25.06.2024 in Lornsenstr
Dozentin: Franziska Mikloweit

Stillcafé / Milchzeit ist ein offener Treff (14-tägig) für alle werdenden, stillenden und nicht stillenden Mütter. Hier habt Ihr Gelegenheit für einen offenen Austausch insbesondere zu Stillproblemen und Fragen zur Flaschenfütterung, aber natürlich auch ganz allgemein zum Leben mit Baby. Fachliche Begleitung leistet dabei eine Stillberaterin.
Die Unterstützung bei konkreten Fragen und Problemen geht immer vor.
Zu jedem Treffen soll es auch Gelegenheit geben, ein bestimmtes Thema genauer zu besprechen. z.B. Babyschlaf, Koliken, Steigerung der Milchmenge, Abstillen etc.
Dozentin: Franziska Mikloweit Ökotrophologin Stillbegleiterin (DAIS)

Ohne Anmeldung, kostenlos!

Kurzfristige Änderungen stehen auf der Webseite/Aktuelles (www.haus-der-familie-kiel.de).

Babysprechstunde - kostenlos & ohne Anmeldung (V102-001)

Di. 30.01.2024 (10:00 - 12:00 Uhr) - Di. 25.06.2024 in Lornsenstr
Dozentin: Sandra Asmus

Die Babysprechstunde findet hier im Haus einmal im Monat mit einer Familienkinderkrankenschwester der Frühen Hilfen statt. Du kannst in der Babysprechstunde dein Baby wiegen und messen lassen.
Die Familienkinderkrankenschwester beantwortet gerne deine Fragen zu/zur Entwicklung, Handling, Beikost/ Familienkost, Säuglingspflege, Kindergesundheit, neuen oder schwierigen Lebenssituationen.
Telefonische Rückfragen und die Vereinbarung von Hausbesuchen sind auch möglich!

"Workshop Gewaltfreie Kommunikation in der Familie" (Fortbildung) (V122-023)

Mi. 28.02.2024 17:00 - 21:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Annegret Sperl

Möchtest du wieder mehr Verbindung in deiner Familie erfahrbar machen?
Wünscht du dir in deiner Familie eine wertschätzende und ehrliche Atmosphäre?
Bist du neugierig was genau sich hinter dem Begriff "Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg" verbirgt?
Hast du Lust dir selbst und anderen Menschen aufrichtig und zugewandt zu begegnen, auch wenn es vielleicht mal Unstimmigkeiten gibt?
In diesem Workshop lernst du die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg auf eine lebendige Art und Weise kennen.
Du sensibilisierst dich für eine verbindende statt trennende Kommunikation und kannst somit Konfilkte z.B. in deiner Familie aus einem sanften Licht sehen.
Du verstehst warum es so bereichernd ist, sich mit dem Thema Bedürfnisse auseinanderzusetzen und lernst wie du ihnen auf die Schliche kommst.
Wir erkunden neue Wege in der Elternschaft jenseits von Machtkampf, Drohung und Strafe und werfen einen Blick auf deinen Werte-Kompass, der dir in der Elternschaft Orientierung gibt.
Das Besondere an diesem GfK-Einführungsseminar ist, dass es direkt auf Familien und die Kommunikation mit Kindern sowie mit dem Partner zugeschnitten ist.
Wir thematisieren die kindgerechte Sprache, berücksichtigen entwicklungspsychologisches Wissen und können auch ganz individuell auf deine Situation eingehen.
Ich freue mich dir ein paar Stunden die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation näher zu bringen.

Schulkinder - die Herausforderungen für den Familienalltag gemeinsam me (V122-025)

Mo. 04.03.2024 18:30 - 20:30 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Lena Lorenzen

Der Eintritt in die Schule stellt für viele Kinder einen besonderen neuen Lebensabschnitt dar. Als Schulkind kommen neue Aufgaben auf die Kinder selbst, aber auch auf die Familie zu. Verschiedene Erwartungen möchten erfüllt werden und gleichzeitig stellt der gemeinsame Alltag neue Herausforderungen bereit. Die vorgegebenen Schulzeiten wirken sich auf den Tagesablauf aus und zusätzlich müssen nun auch Zeiten für Hausaufgaben eingeplant werden. Und bei allem soll die Freude am Lernen und der Familienfrieden gewahrt werden.

Die Fortbildungsabende für Eltern von Schulkindern beschäftigen sich mit verschiedenen Themen rund um den (Schul-)Alltag und sollen sowohl Wissen als auch praktische Tipps für zu Hause liefern. Alle Abende bieten in sich geschlossene Inhalte, greifen thematisch aber auch ineinander über. Zu den verschiedenen Themenbereichen wird es Impulsvorträge geben und zusätzlich Zeit für Austausch und eigene Fragestellungen geben.

Teil 1: wenn Lernen Spaß macht
Lernen begleitet uns unser Leben lang. Bereits ab der Geburt erlernen Kinder verschiedene Lebenskompetenzen. Auch während der Zeit in Krabbelgruppen, Kinderkrippen und im Kindergarten lernen Kinder verschiedene elementare Dinge, die sie auch für die Schule brauchen. Lernen steht dabei nicht als Hauptsache im Vordergrund, sondern geschieht vielmehr oft unbewusst nebenbei.
Sobald Kinder dann in die Schule kommen, verändert sich bei vielen der Zugang zu ihren persönlichen Lernmöglichkeiten. Durch innere und äußere Faktoren entsteht zum Beispiel Lerndruck und kann die Freude am Lernen erschweren. Hausaufgaben werden dadurch ab den höheren Klassenstufen vielleicht zum Problem.
An diesem Abend beschäftigen wir uns mit der Frage, was Lernen überhaupt ist, und wie Sie als Eltern Ihre Kinder optimal dabei unterstützen können, die richtigen Lernstrategien auch zu Hause anzuwenden. Wir sprechen über die verschiedenen Entwicklungsstufen und Lerntypen und mögliche Rituale für die Lern- und Hausaufgabenzeit werden vorgestellt.

Dozentin: Lena Lorenzen

Besondere und verhaltensoriginelle Kinder (Fortbildung) (V122-003)

Do. 07.03.2024 09:00 - 14:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Christiane Strunk

Was sind besondere Kinder, was verhaltensoriginelle? Wie funktioniert Inklusion? Was tun, wenn erst während der Betreuung auffällt, dass ein Kind sich anders entwickelt? In welchem Rahmen kann ich besonderen und verhaltensoriginellen Kindern gerecht werden? Welche Hilfen gibt es? Diese und alle anderen Fragen, die sich im Umgang mit Kindern einstellen, wollen wir an diesem Tag in den Blick nehmen. Aber auch deine persönlichen Fragen haben hier Platz für einen kollegialen Austausch.

Workshop 1 PAARzeit: "Wann haben wir als Paar eigentlich das letzte Mal (V122-024)

Do. 07.03.2024 19:00 - 21:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Myriam Reuter-Zuzarte

Paarabend 1 - Achtsamkeit und Teamwork

In diesem Workshop soll Paaren anschaulich nahegebracht werden, wie sie gut miteinander Zeit verbringen können und das auch in kleinen Zeitfenstern. Die Achtsamkeit und Freundlichkeit miteinander, soll wieder in den Mittelpunkt gerückt werden. Warum sich erst bei Konflikten wieder dem "Paarsein" widmen, warum nicht auch die Ressourcen stärken und dabei spielerisch lernen, Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen.

Meldet Euch gerne für einen oder gleich mehrere Abende an:
Paarabend 1 - Achtsamkeit und Teamwork
Paarabend 2 - Kennen und Updaten
Paarabend 3 - Liebe, Sex und Zärtlichkeit
Paarabend 4 - Kommunikation

Dozentin: Myriam Reuter-Zuzarte (Paarberaterin, Mediatorin und Coach)

Vortrag: PUBERTÄT - NEXT LEVEL ....wenn Eltern nerven (V122-029)

Do. 07.03.2024 19:00 - 21:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Nanina Straßenburg

Was machen die Hormone & was passiert im Gehirn meines Kindes?
Wie gehe ich mit Konflikten & missachteten Regeln um? Und wie bleibe ich im Vertrauen?
Was wünscht sich mein Kind von mir?
Wie schaffe ich die Balance zwischen Flügel verleihen & Grenzen setzen?

Weg von ständigem Meckern, Konflikten & Lügen, hinzu einer Verbindung & echtem Vertrauen!

Im Anschluss an den Vortrag bleibt Zeit für Fragen und Austausch.

Referentin: Nanina Straßenburg, Kinder- und Jugendcoach/ Lerncoach

Elternkurs: Mehr Freude - weniger Stress in der Familie (V122-030)

Do. 14.03.2024 (16:30 - 18:30 Uhr) - Do. 28.03.2024 in Lornsenstr
Dozentin: Annika Rathge

Elternkurs: Mehr Freude - weniger Stress in der Familie
(für Eltern von Kindern im Alter von 3 - 10 Jahren)

Eltern sein ist schön! Aber manchmal ganz schön anstrengend!
In diesem Kurs möchte ich dich dabei unterstützen, den Alltag selbstbewusster und gelassener anzugehen, um mehr Freude in deine Familie zu bringen.

Du erhältst Wissenswertes zu den Themen:
- Erziehungsstile und Werte
- Positive Betrachtung des Kindes
- Gefühle und Bedürfnisse erkennen und ausdrücken
- Kommunikationsformen und -techniken
- Konflikte und Probleme lösen
- Regeln/Grenzen setzen und einhalten
- Entwicklungsförderung
- Eltern-Kind-Bindung

Du hast die Möglichkeit, dich in diesem Elternkurs zu reflektieren und neue Methoden
auszuprobieren. Du kannst individuelle Fragen stellen und dich mit anderen Eltern
austauschen. Mit einer kleinen Wochenaufgabe kannst du das Gelernte gleich in
deiner Familie anwenden.

Dozentin: Annika Rathge, Ergotherapeutin, Verhaltenstherapeutische Trainerin

Schulkinder - die Herausforderungen für den Familienalltag gemeinsam meistern (V122-026)

Mo. 18.03.2024 18:30 - 20:30 Uhr in Lornsenstr.
Dozentin: Lena Lorenzen

Der Eintritt in die Schule stellt für viele Kinder einen besonderen neuen Lebensabschnitt dar. Als Schulkind kommen neue Aufgaben auf die Kinder selbst, aber auch auf die Familie zu. Verschiedene Erwartungen möchten erfüllt werden und gleichzeitig stellt der gemeinsame Alltag neue Herausforderungen bereit. Die vorgegebenen Schulzeiten wirken sich auf den Tagesablauf aus und zusätzlich müssen nun auch Zeiten für Hausaufgaben eingeplant werden. Und bei allem soll die Freude am Lernen und der Familienfrieden gewahrt werden.

Die Fortbildungsabende für Eltern von Schulkindern beschäftigen sich mit verschiedenen Themen rund um den (Schul-)Alltag und sollen sowohl Wissen als auch praktische Tipps für zu Hause liefern. Alle Abende bieten in sich geschlossene Inhalte, greifen thematisch aber auch ineinander über. Zu den verschiedenen Themenbereichen wird es Impulsvorträge geben und zusätzlich Zeit für Austausch und eigene Fragestellungen geben.

Teil 2: wenn der (Schul-)Alltag stresst
Ein stressiger Alltag ist für viele Menschen mittlerweile tägliche Realität. Dies hat unter anderem Auswirkungen auf das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit. Für unsere Kinder wünschen wir uns das nicht und gleichzeitig erleben viele Kinder ihren (Schul-)alltag als stressig und problematisch, wie eine Umfrage des Deutschen Kinderschutzbundes zeigt.

An diesem Abend beschäftigen wir uns mit der Frage, was Stress eigentlich ist, wie er entsteht und was für langfristige Folgen Stress im Körper verursachen kann. Wir besprechen, woran Sie als Eltern merken können, welche Stressanzeichen Ihr Kind zeigt und vor allem, was Sie im Alltag dagegen tun können.

Dozentin: Lena Lorenzen



Seite 1 von 4