Seite 1 von 4

Kinder im Blick - KiB (J12038)

16:30 - 19:30 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Erika Boyens-Piepgras

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. In dieser schwierigen Phase, in der man mit seinen eigenen Problemen beschäftigt ist, verliert man seine Kinder leicht aus dem Blick. Gerade in dieser Zeit brauchen die Kinder besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung. In diesem Kurs werden folgende Fragen angesprochen. Was ist für mein Kind in dieser Zeit wichtig? Wie kann ich bei einem hohen Stresspegel eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen? Wie trage ich dazu bei, dass mein Kind sich fröhlich und gesund entwickelt und wie kann ich auch für mich sorgen?

Stricken: Warme Socken für den Yoga - für AnfängerInnen (K12019)

Do. 17.01.2019 (18:00 - 21:00 Uhr) - Do. 24.01.2019 in Lornsenstr
Dozentin: Sigrid Günther

Vielen erscheint das Sockenstricken als "hohe Kunst". Aber wer schon einmal einen Loop, Schal oder Stulpen gestrickt hat, kann sicher sein, nach diesem Kurs auch mit Ferse und Spitze einer Socke klarzukommen! Mit diesen Socken tut Yoga noch mal so gut!

Raus aus dem Hamsterrad, rein ins Familienglück. Beziehung braucht Zeit (K12012)

Sa. 19.01.2019 10:00 - 13:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Tina Thorsen-Runde

In vielen Familien bleibt für echte Beziehung immer weniger Zeit. Der Alltag ist oft schon im Kleinkindalter rasant durchgetaktet und Eltern wundern sich, warum "Zappelphillip" und "Störenfrieda" einfach nicht zur Ruhe kommen. Dieser Workshop will Eltern ermutigen, sich in den ersten so prägenden Lebensjahren immer wieder offen und liebevoll auf die Bedürfnisse und Botschaften ihres Kindes einzulassen. Das bedeutet eben auch, manchmal aus dem Hamsterrad des gesellschaftlichen Mainstreams auszusteigen. Nur so können wir sehen, was gerade ist und wie es allen Familienmitgliedern wirklich geht. Denn unser Alltag ist ihre Kindheit.

Erziehung auf Augenhöhe (K12001)

Sa. 26.01.2019 (09:00 - 15:00 Uhr) - Sa. 02.02.2019 in Lornsenstr
Dozentin: Svenja Barß

Für eine gelingende Erziehung ist eine gute Eltern-Kind-Beziehung unabdingbar. Dieser Workshop zeigt, wie Eltern Erziehung gemeinsam mit ihren Kindern gestalten können. Unser Handwerkszeug, damit dies gelingen kann, sind das Wissen um Ermutigung, gute Kommunikation und ein bewusster Umgang mit Grenzen und Konsequenzen. Hierzu machen wir praktische Übungen und beschäftigen uns mit der Methode des Familienrates und der Eltern-Kind Zeit.
Kurze Impulsreferate, Gruppenarbeiten, Fallberatungen anhand (gerne eigener) praktischer Beispiele und kleine Rollenspiele sind die Methoden, mit denen wir arbeiten.
Wir beschäftigen uns mit den Bereichen Eltern als Vorbild / Familie als Wohlfühlort / Bedeutung von Wertschätzung und Lob / Klarheit in der Kommunikation / Konsequenzen und Grenzen / Familienkonferenz / Familienrat / gemeinsame Regelerstellung / regelmäßige und feste Zeiten für Gespräche etablieren / Bedeutung und Durchführung von Eltern-Kind-Ritualen / realistisches Zeitmanagement

Binge Eating (für Betroffene und Angehörige) (K15001)

Do. 31.01.2019 18:00 - 20:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Liz Lenz

Was ist Binge Eating und warum sind Sätze wie "Dann hör einfach auf zu essen" nicht hilfreich? Gibt es Hoffnung auf einen Ausstieg aus dem ständigen Kreislauf möglicher Diäten, Essanfällen, Scham und Rückfällen? Kann man das alleine schaffen oder benötigt man eine Therapie? Wie kann Hilfe zur Selbsthilfe aussehen? Wie sieht es mit einer Gewichtsabnahme aus und wie lange kann ein Heilungsprozess dauern? Ziel dieses Vortrages ist es, all diese Fragen zu beantworten und vor allem eines: Mut zu machen.

Häkeln: Babydecke aus Granny Squares (K12024)

Fr. 01.02.2019 (19:15 - 21:15 Uhr) - Fr. 22.02.2019 in Lornsenstr
Dozentin: Nadja Weber

Du möchtest etwas ganz Besonderes für dein Baby (Enkel- oder Patenkind) machen? Gemeinsam macht so ein Projekt noch mehr Spaß! Baumwolle in freundlichen hellen Farben, Häkelnadel und wir können starten. Das Prinzip ist immer gleich: Quadrate (hier gibt es unzählige Varianten und Muster) häkeln und zum Schluß zusammenfügen.

Geschwisterliebe - ohne Hiebe. Wie wir die Beziehung zw. unseren Kindern stärken (K12011)

Sa. 09.02.2019 10:00 - 13:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Tina Thorsen-Runde

Konflikte zwischen Geschwistern gehören zum Familienalltag. Doch manchmal scheint es, als ob selbst der kleinste Zwischenfall als Anlass für einen Streit genommen wird. Wie können Eltern damit umgehen? Müssen wir uns überhaupt einmischen? Was können wir tun, um allen Kindern gerecht zu werden? Dafür ist es wichtig zu verstehen, was hinter den Konflikten steckt und zu sehen, dass die Kinder dabei auch vieles lernen. Was bedeutet es für ein Kind, großer Bruder oder große Schwester zu werden? Und wie ist es für ein jüngeres Geschwisterkind, immer die oder der "Kleine" zu sein? Dieser Workshop möchte Eltern die Hintergründe verschiedener Geschwisterkonstellationen und Wege aufzeigen, die Beziehung zwischen Geschwistern zu stärken, damit die Kinder Konflikte selbst liebevoll auflösen können.

Hauen, Beißen, Schubsen, an den Haaren ziehen ... (K12026)

Mi. 13.02.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Anna Christine Schneider

Wer kennt diese Verhaltensweisen, gerade bei 1,5 - 3 jährigen Kindern nicht? Oft stehen wir als Eltern relativ hilflos daneben, wissen nicht, was wir tun sollen und fühlen uns peinlich berührt. Sind diese Verhaltensweisen bereits als Ausdruck von Aggressionen anzusehen? Welchen guten Grund für solches Verhalten könnte das Kind haben? Was möchte es eigentlich erreichen? Wir setzen uns mit den entwicklungsbedingten Hintergründen auseinander. Wie wir als Erwachsene respektvoll und konsequent reagieren und die Kleinen so unterstützen, dass sie angemesseneres Verhalten lernen, wollen wir im Gespräch erörtern.

Schnupperkurs "Gewaltfreie Kommunikation" nach Dr. M. B. Rosenberg - Fortbildung (K12020)

Do. 14.02.2019 18:00 - 22:00 Uhr in Lornsenstr
Dozent: Sven Jessen

"Mit dem Leben tanzen" nennt der Psychologe Dr. Marshall B. Rosenberg den Prozess der "Gewaltfreien Kommunikation". Wir nennen es auch verbindende oder kooperative Kommunikation. Rosenberg beschreibt einen Prozess der Verständigung, der es ermöglicht, die eigenen Bedürfnisse mit denen anderer Menschen auf eine wertschätzende Art und Weise in Einklang zu bringen. Das funktioniert zum einen dann, wenn wir lernen, unsere Kraft und Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was uns und anderen wichtig ist - anstatt darauf, was wir oder andere falsch machen. Zum anderen geht es darum, eine Sprache zu erlernen, die die Bereitschaft erhöht, miteinander zu kooperieren und sich gegenseitig zu unterstützen. In unserem Schnupperkurs "Gewaltfreie Kommunikation" möchten wir einen Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation anhand vieler praktischer Übungen ermöglichen.
In unserem Schnupperkurs können Sie kennenlernen, wie Sie ...
... sich selbst und anderen Empathie geben können.
... sich einfühlsam für Ihre eigenen Bedürfnisse einsetzen können.
... konstruktiv mit Ärger und Konflikten in Privatleben, Beruf und Familie umgehen können.
... hinter Vorwürfen den Wunsch nach Verbindung erkennen können u.v.m.

Babys erstes Jahr: Natürlich begleiten mit ätherischen Ölen (K12017)

Sa. 23.02.2019 10:00 - 12:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Mareile Frei

Babys erstes Jahr ist eine spannende und aufregende Zeit. Und auch eine Zeit voller Fragen. Wie kann ich mein Baby unterstützen, wenn kleine Probleme auftauchen? Lernen Sie alles über eine natürliche Begleitung durch den Einsatz ätherischer Öle bei Schlafschwierigkeiten, 3-Monats-Koliken, Zahnungsbeschwerden, Stillproblemen, Unausgeglichenheit und leichten Unterstützung des Immunsystems.



Seite 1 von 4