Seite 1 von 2

Konfliktgespräche mit Eltern - Fortbildung (K12002)

Mo. 04.03.2019 18:30 - 22:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Sonja Kötter

Wir entwickeln Strategien, um Konflikte mit Eltern sachlich und zielgerichtet anzusprechen und zu lösen.

What’s up - WhatsApp: Wie wir unsere Kinder in den sozialen Netzwerken begleiten (K12013)

Sa. 09.03.2019 10:00 - 13:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Tina Thorsen-Runde

Den gesamten Freundeskreis immer in der Hosentasche? Soziale Netzwerke wie Facebook oder Messenger wie WhatsApp sind schnelle Kommunikationswege. Leider hat das auch negative Konsequenzen. Die virtuelle Interaktion geht auf Kosten von echtem sozialen Miteinander. Und Hemmschwellen werden schneller überschritten. Begriffe wie "Shitstorm" oder "Cybermobbing" sind dadurch erst entstanden. Dieser Workshop möchte Eltern Anregungen geben, wie sie ihre Kinder abseits von Verboten im Umgang mit sozialen Medien unterstützen können.

Mut - Fortbildung (K12005)

Mo. 11.03.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Erika Boyens-Piepgras

Wir als Eltern wünschen uns insgeheim (oder auch unbewusst), dass unsere Kinder mutig sind und ein starkes Vertrauen in die eigenen Kräfte entwickeln. Aber was ist eigentlich Mut, in welchen Situationen wünschen wir uns mutige Kinder, wann eher nicht? Warum wünschen wir unseren Kindern Mut? Sind Mut bzw. Zivilcourage gesellschaftlich bedeutsame Werte? Wie denken Sie darüber? Wir werden uns mit unseren eigenen Vorstellungen von Mut auseinandersetzen, gehen der Frage nach, auf welchen Ebenen sich mutiges Handeln und Denken eigentlich feststellen lässt und entwickeln die Merkmale einer ermutigenden Haltung. Möglichkeiten, unsere Kinder altersgemäß in ihrer Entwicklung zu einer stabilen und starken Persönlichkeit zu unterstützen, werden dargestellt und diskutiert.

Kleinkindpädagogik nach Emmi Pikler - Fortbildung (K12018)

Do. 14.03.2019 19:00 - 21:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Sigrid Günther

Als Eltern mit Baby / Kleinkind entspannt und glücklich sein, dem Kind genügend Zuwendung und gleichzeitig das rechte Maß an Freiheit schenken - eine gute Beziehung und eine achtsame Haltung zu Ihrem Kind, sowie das Eingehen auf die Bedürfnisse des Kindes ohne sich selbst dabei vollkommen zu verausgaben - wie das scheinbar Unmögliche möglich werden kann. Hierzulande ist es nicht immer selbstverständlich, natürlich und entspannt mit Kindern umzugehen. In diesem Seminar wird die Herangehensweise von Emmi Pikler vorgestellt. Viele ihrer Prinzipien leuchten unmittelbar ein - Sie erfahren, wie leicht sich gute Lebens- und Entwicklungsbedingungen herstellen lassen

Elterngeld, Kindergeld & Co. (K11000)

Mo. 18.03.2019 19:00 - 20:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Erika Boyens-Piepgras

An diesem Abend bekommen werdende Eltern einen Überblick über die finanziellen Ansprüche. Wie bekomme ich Mutterschafts-/ Eltern-/ Kindergeld? Was muss ich bei der Beantragung beachten und was kann ich noch beantragen?

Väterstammtisch (K12030)

Do. 21.03.2019 (19:30 - 21:30 Uhr) - Do. 20.06.2019 in Lornsenstr
Dozent: Rudolf Jürgen Bestmann

Es gibt jede Menge Gesprächsstoff: Die Elternzeit gut zu nutzen / Kinder und Job besser vereinbaren zu können / als Mann in der Frauenwelt (Spielplatz, Kita, Schule) / Rollenklischees und Erziehungsstandpunkte - sicher fallen Ihnen noch weitere Themen ein, über die sich ein Austausch lohnen würde. Infos, Anregungen und Tipps, Unterstützung und Vernetzen und auch mal alles mit Humor betrachten und einen netten Abend verbringen ...
Das erste Treffen ist im Haus der Familie, weitere Treffen werden vereinbart (bei gutem Wetter z. B. Forstbaumschule)

Der Bildungsauftrag in der Tagespflege - Fortbildung (K12007)

Fr. 05.04.2019 19:00 - 21:30 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Christiane Strunk

Wir gestalten unseren Tagespflegealltag, um dem gesetzlichen Bildungsauftrag gerecht zu werden und füllen die einzelnen Bildungsbereiche mit konkretem Inhalt. Hierbei gilt es, unsere jeweiligen Schwerpunkte zu setzen und alle Aufgaben zu schaffen. Zwischen Anspruch und Alltag soll aber möglichst wenig auf der Strecke bleiben.
Ideen, Umsetzungsmöglichkeiten und Fragen zum Bildungsanspruch für unter 3 - jährige wollen wir thematisieren und erarbeiten.

Bewegung ist wichtig - Turnen mit Alltagsmaterial - Fortbildung (K12022)

Mo. 08.04.2019 10:00 - 17:00 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Melanie Lüthje

Regenwetter, für den Weg zum Spielplatz reicht die Zeit nicht mehr, kein toll ausgestatteter Turnraum zur Verfügung ... Deswegen muss die Bewegung trotzdem nicht zu kurz kommen! Mit vielem gewöhnlichen Alltagsmaterial lassen sich interessante Spielideen entwickeln. Sie können vor allem in kleineren Bewegungsräumen gut umgesetzt werden. Auch mit Kleingeräten und ohne ganz viel Platz kann man Abwechslung und Spaß in eine Turnstunde bringen. Die Dinge, die man braucht, sind kostengünstig, einfach zu besorgen und sehr vielfältig einzusetzen. Wir nehmen bei der Auswahl der Bewegungsspiele das Alter der Kinder in den Blick und entwickeln altersangepasste Varianten. Alles wird gleich praktisch ausprobiert, sodass die Teilnehmer nach der Fortbildung mit einem "Bewegungsfundus" nach Hause gehen!
Es handelt sich um eine sehr praktische Fortbildung, daher bitte bequeme Bekleidung anziehen.

Entwicklungsphasen: 0 - 2 jährige (K12047)

Di. 23.04.2019 19:15 - 21:15 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Anna Christine Schneider

Im "Zeitraffer" durch das Säuglings- und Kleinkindalter:
- Welche Phasen durchlaufen sie?
- Welche Unterstützung benötigen sie wann ganz besonders?
- individuelle Unterschiede und Störungen
Bestimmte sensible Phasen werden genauer betrachtet. Sich daraus ergebende pädagogische Fragestellungen bearbeiten wir ebenfalls.

Umgang mit Wut, Ärger und Ohnmachtsgefühlen - Fortbildung (K12010)

Fr. 26.04.2019 19:00 - 21:30 Uhr in Lornsenstr
Dozentin: Christiane Strunk

SCHLUSS MIT DEM GESCHREI!!!
Es gibt nicht nur die schönen Zeiten, in denen alles gut läuft, die Kinder friedlich miteinander spielen und sofort machen, was sie sollen. Oft genug sind wir mit unserem Latein am Ende und wissen uns nicht anders zu helfen. Wut, Angst, Sorge, Hilflosigkeit, Ohnmacht sind Gefühle, die auch in der Tagespflege dazugehören. Wie gehe ich damit um und wie kann ich dem "Ausbruch" vorbeugen? Ein Abend um die heftigen Gefühle - wir suchen gemeinsam nach Lösungen.



Seite 1 von 2